SVU ohne Chance in Lahnstein

LAHNSTEIN. Die SG Eintracht Lahnstein zieht weiter einsam ihre Kreise an der Spitze der Fußball-Bezirksliga Mitte und spielte beim nie gefährdeten 5:0 (2:0)-Erfolg gegen Schlusslicht Untermosel laut Trainer Edi Oberle streckenweise sogar "richtig guten Fußball". Die harmlosen Gäste hatten ihr Heil vergeblich in einer massierten Abwehr gesucht. Dennoch fand Lahnstein immer wieder erfolgreich die Lücke: Den Anfang machte Axel Weller mit dem 1:0 in der 27. Minute, kurz darauf traf Marco Schottkowski zum 2:0 (36.). Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie einseitig, für den SVU hätte es knüppeldick kommen können. Rüdiger Graden hatte offenbar besondere Freude an der Partie, der Ex-Metternicher besorgte an seinem Geburtstag mit einem Hattrick den 5:0-Endstand.