Samstag, 14.05.2005

SG Eitelborn/Neuhäusel - SV Untermosel 3:3 (0:0)

Tore: Roman Stasiak, Fronlyin Toma, Benjamin Maur

Am vergangenen Samstag trat unsere 1. Mannschaft beim Tabellenführer in Eitelborn an. Trotz des Dauerregens an diesem Tage, war der Rasenpaltz in Eitelborn gut bespielbar. Personell bedingt spielte unsere Mannschaft aus einem verstärkten Mittelfeld auf Konter. Der Mannschaft aus Eitelborn merkte man den Druck an, dieses Heimspiel gewinnen zu müssen. Eitelborn war zwar optisch überlegen, unsere seit Wochen gute Abwehr ließ jedoch keine nennenswerte Torchancen zu.
Die 2. Halbzeit hatte noch nicht richtig begonnen, als ein Eitelborn Spieler ungehindert zum Kopfball kam und Christian Dunz im Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ (47. Minute). Der Jubel der Eitelborner Spieler und Fans war noch nicht verklungen, als Achim Lauer im 5er vom gegenerischen Torwart gefoult wurde und Roman Stasiak den fälligen Elfmeter zum 1:1 verwandelte (49. Minute). Nur 2. Minuten später war sich die Eitelborner Abwehr nicht einig, wer Fronlyin Toma angreifen sollte und dieser entschloss sich für den direkten Weg zum Tor. Sein Schuß wurde unhaltbar für den Torwart zum 2:1 abgefälscht. In der 56. Minute setzte sich Benjamin Maur im Strafraum des Gegeners durch und erzielte mit einem Schuß in den Winkel die 3:1 Führung.In er Folgezeit konnten einige vielversprechende Kontermöglichkeiten nicht genutzt werden. Eitelborn warf nun alles nach vorn und versuchte über druckvolles Spiel über die Außenpositionen zum Anschlusstreffer zu kommen.Zum wohl spielentscheidenden Akteur wurde dann der Schiedsrichter, als er in der 70. Minute bei einem von Christian Dunz eindeutig vor der Linie gehaltenen Ball zur Überraschung beider Mannschaften auf Tor für Eitelborn erkannte. Eitelborn erhöhte nun den Druck und kam 4 Minuten vor Spielende zum 3:3.
Fazit: Ein gutes Spiel unserer Mannschaft, mit einem mehr als verdienten Punktgewinn.

SV Untermosel: C. Dunz, R. Stasiak, R. Kröber, S. Frießem, M. Cadenbach, D. Hastenteufel, S. Kasper, B. Maur, M. Wolf, F. Toma (76. C. Preukschat), A. Lauer,