20.03.11

SV Untermosel - SG Argenthal 2:4 (2:0)

Tore: Sven Buchholzer, Daniel Schäfer

SVU verpasst Befreiungsschlag

Untermosel gibt 2:0-Führung ab und bietet desolate 2. Halbzeit

Kobern Gondorf: Es wäre die große Chance gewesen sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Nach dem überraschenden Punktgewinn in Metternich schaffte es Untermosel gegen die SG Argenthal trotz einer 2:0-Halbzeitführung nicht zu einem Heimsieg. Am Ende gewannen die Hunsrücker nicht unverdient mit 4:2 an der Mosel.
Dabei hatte es so gut begonnen: 3. Minute: Schäfer auf Buchholzer, 1:0. 19. Minute: Buchholzer auf Schäfer, 2:0. Der SVU spielte ansehnlich nach vorne und hatte offensiv zahlreiche gute Situationen. Aber auch die Gäste hatten Chancen, schafften es aber gleich dreimal freistehend nicht zu verwandeln.
Nach dem Wechsel bot sich ein komplett anderes Bild. Die Gastgeber hatten im Angriff gar nichts mehr zu bieten. Das in Halbzeit eins noch brandgefährliche Duo Schäfer/Buchholzer tauchte nun komplett ab. Entsprechend bekam Argenthal zunehmend Übergewicht. Ein Foulelfmeter nach gut einer Stunde führte zum Anschlusstreffer. Von da an konnte man förmlich zusehen wie der SVU seine Linie und defensiv jede Ordnung verlor. Ausgleich in 73. Minute, Argenthaler Führung in 81. Minute und die endgültige Entscheidung in der Nachspielzeit. Damit war der Koberner Totalverlust perfekt. Entsprechend groß war die Enttäuschung bei Spielern, Trainern und Zuschauern nach dem Schlusspfiff. Nach den durchweg respektablen Leistungen der letzten Wochen, war die zweite Halbzeit ein ernüchternder Rückschlag.
Nun gilt es in den kommenden Partien in Oberwinter (So.; 27.3.2010; 14.30 Uhr) und gegen Adenau (Mi.; 30.3.2010; 20 Uhr) umso mehr Punkte einzufahren.

Es spielten: Tobias Buddendiek, Benjamin Lenz, Ilmi Memeti, Stefan Ostkamp, Daniel Konieczny, Daniel Hastenteufel, Matthias Wolf, Sven Buchholzer (78. Wasfi Bakri), Helge Möhring, Daniel Schäfer (78. Achim Lauer), Dennis Kalter