24.10.10

Spvgg Biebertal - SV Untermosel Kobern 1:1 (1:1)

Tor: Daniel Schäfer

SVU erkämpft sich Auswärtspunkt

Daniel Schäfer trifft für den SV Untermosel beim 1:1 in Biebertal

Kobern-Gondorf: Kibbi, Ossi, der Arens-Vater und Abteilungsleiter Joachim Hegeler - das sind leider nicht die Torschützen für den SVU vom letzten Wochenende. Diese vier Herren waren es, die die fast einstündige Anfahrt in den tiefen Hunsrück auf sich genommen hatten, um ihre Mannschaft bei der Auswärtspartie bei der Spvgg Biebertal zu unterstützen. Mit immerhin einem Zähler im Gepäck konnte man dann auch wieder die Heimreise an die Mosel antreten, was nach vier Auswärtsniederlagen in Folge durchaus als Erfolg zu werten ist.
Trainer Jürgen Ellner hatte seine Kämpfergarde aufgeboten um dem erwarteten körperbetonten Spiel des Tabellenvorletzten Paroli zu bieten. Achim Lauer rückte als Konterspieler neben Daniel Schäfer in die Spitze.
Zunächst tat sich aber in beiden Strafräumen recht wenig. Zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld prägten das Bild. Als man Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel fand gingen die Gastgeber ziemlich überraschend durch einen Fernschuss in Führung, der sich unhaltbar für Tobias Buddendiek ins lange Ecke senkte. Aber anders als zuletzt waren die Moselaner nicht geschockt, sondern schlugen bereits acht Minuten später zurück. Daniel Schäfer, der sich bis dahin noch weitgehend aus dem Spiel heraushielt, traf mit seinem sechsten Saisontreffer zum verdienten 1:1. Vorausgegangen war eine schöne Flanke von Matthias Hein, die Schäfer filigran verarbeitete und dann den Ball aus sechs Metern neben den Pfosten setzte. Der SVU war hatte nun mehr vom Spiel ohne aber zu echten Chancen zu kommen. Aufgrund der diesmal passenden kämpferischen Einstellung fanden aber auch die Hunsrücker, die dringend drei Zähler benötigten um den Anschluss nicht zu verpassen, nur selten den Weg vor das Koberner Tor.
So ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Kampf war Trumpf, wovon fünf gelbe Karten allein für die Gäste zeugen. Der tiefe Rasen kostete die Akteure auch viel Kraft, sodass mit zunehmender Spieldauer auch die Präzision abnahm und sich die Fehler häuften. Mit der Einwechslung der offensiven Meurer und Buchholzer, aber auch von Helge Möhring wollte Untermosel doch noch zum Dreier kommen. Am Ende blieb es aber beim gerechten Unentschieden.
Damit konnte der SVU sich zwar nicht vom Tabellenkeller absetzen, aber immerhin den Vorsprung auf den direkten Gegner Biebertal bei fünf Zählern belassen. In den beiden kommenden Heimspielen gegen Höhr-Grenzhausen (So.; 31.10.) und Gönnersdorf (So. 7.11.- jeweils 14.30h) gilt es nun nachzulegen und sich ein Punktepolster im Abstiegskampf anzulegen.

Es spielten: Tobias Buddendiek, Richard Kröber, Benjamin Lenz, Stefan Ostkamp, Ilmi Memeti, Daniel Hastenteufel (68. Helge Möhring), Benjamin Maur, Achim Lauer (64. Andreas Meurer), Tobias Arens, Matthias Hein, Daniel Schäfer (83. Sven Buchholzer)