FC Traben-Trarbach - SV Untermosel 2:1 (0:1)

Tor: 0:1 Richard Sevenich (3.), 1:1 im Nachschuß nach einem Foulelfmeter (52.), 2:1 Eigentor (89.)

Ein Unentschieden hätte der SVU nach dem Spielverlauf her verdient gehabt, aber am Ende hieß es 2:1 für den abstiegsbedrohten Gastgeber von der Mittelmosel.
Die ersten 45 Minuten gehörten dem SVU, der auch durch einen 18-Meter-Schuß fast genau in den Winkel, durch Richard Sevenich bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung ging. Danach aber stürmte der FC Traben-Trarbach bis zum Halbzeitpfiff mit Vehemenz und setzte die SVU-Abwehr gehörig unter Druck. Ein Tor wollte den Gastgebern aber nicht gelingen und so rettete der SVU, der durch Konter immer gefährlich blieb, den knappen 1:0 Vorsprung in die 2. Halbzeit.
Nach der Pause setzte der FC Traben-Trarbach zunächst seinen Sturmlauf fort und kam in der 52. Minute durch einen allerdings sehr zweifelhaften Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich, der bis zu diesem Zeitpunkt gerecht war. Danach bestimmte der SVU wieder eindeutig das Spielgeschehen und erspielte sich gute Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der Schlußphase wogte das Spiel nun hin und her. Beide Mannschaften waren bemüht das Spiel für sich zu entscheiden, was den Gastgebern auch in der vorletzten Spielminute durch ein unglückliches Eigentor von Achim Matzelt gelang. Ein sehr glücklicher Sieg für den FC Traben-Trarbach, der jedoch die 2 Punkte gegen den Abstieg dringend nötig hatte. Der SVU sollte bei nun noch drei ausstehenden Heimspielen die nötigen drei Punkte gegen den Abstieg holen.