SV Untermosel - SV Wittlich 4:2 (1:0)

Tore: Norbert Simonis 3, Peter Haag

Der erste Anpfiff 1987 in Kobern ertönte vor 150 Zuschauern mit 30 Minuten Verspätung, da der angesetzte Unparteiische nicht erschien. Man einigte sich auf den einheimischen Schiedsrichter Stier, der die Aufgabe souverän bewältigte. Während sich die Gäste in der ersten Halbzeit mit dem Wind im Rücken auf lange Bälle und Weitschüsse verließen, versuchte der SVU mit Kombinationsspiel über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Eine der wenigen Torchancen verwandelte Norbert Simonis in der zehnten Minute per Kopf nach einem Eckball von Ralf Gandert.
Die zweite Halbzeit eröffnete der SV Wittlich mit starkem Druck auf das SVU-Gehäuse. In diese Drangperiode der Gäste platzte ein Doppelschlag in der 61. und 62. Minute durch Norbert Simonis und Peter Haag. Weitere klug herausgespielte Konterchancen steigerten die Zuversicht der SVU-Fans. Der in dieser Phase überraschende Gegentreffer zum 3:1 in der 81. Minute brachte jedoch die Abwehr der Gastgeber ins Schwimmen. Nur zwei Minuten später fiel das 3:2, und der Ausgleich lag mehrmals in der Luft. Mit seinem dritten Treffer zum 4:2 sorgte Simonis nach einem Alleingang für die endgültige Entscheidung in der 92. Minute.