SV Wallenborn - SV Untermosel 0:3 (0:2)

Tore: Matthias Reif 2, Michael Dötsch

Erleichterung herrschte im Lager des SV Untermosel nach dem ersten Saisonsieg. Nachdem man vor dem Spiel auf ein Unentschieden gehofft hatte, konnte letztlich durch eine starke kämpferische Leistung sogar ein verdienter Auswärtssieg erreicht werden.
Der SVU erwischte vor etwa 100 Zuschauern den besseren Start und erspielte sich aus einer sicheren Abwehr heraus die ersten Möglichkeiten. Die Führung verdankte man in der 18. Minute Matthias Reif, der sich auf der linken Seite durchsetzte und den Ball flach im rechten Eck unterbrachte. In den nächsten Minuten hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase, doch zeigte SVU-Torwart Johannes Liesenfeld mehrmals gute Reaktionen. Diese Drangperiode des SV Wallenborn beantwortete der Gast immer wieder mit geschicktem Konterspiel. So war es in der 24. Minute erneut Matthias Reif, der eine Vorlage von Peter Haag mit einer Kopie seines ersten Treffers abschloß.
Die Gastgeber konnten sich in der Folgezeit gegen die zuverlässige Abwehr des SVU nie entscheidend durchsetzen, während dieser bei seinen Konterangriffen weitaus torgefährlicher wirkte. Als Einfädler dieser Torchancen zeichnete sich besonders Gerd Kalter aus. Michael Dötsch stellte schließlich gegen einen durch eine Zeitstrafe dezimierten Gegner in der 88. Minute den 3:0-Endstand her. Aus einer insgesamt überzeugenden Mannschaft des SV Untermosel sind besonders der abwehrstarke Heinrich Naunheim und der zweikampfstarke und torgefährliche Matthias Reif hervorzuheben.

SV Untermosel: Johannes Liesenfeld, Heinrich Naunheim, Thilo Stoye, Jürgen Simonis, Otmar Maur, Erich Jax, Mike Karsten, Hansi Kröber (75. Thomas Hilgert), Peter Haag, Matthias Reif (46. Gerd Kalter), Michael Dötsch.