SV Mehring - SV Untermosel 1:0 (1:0)

Etwa 100 Zuschauer ließen sich auch von strömendem Dauerregen nicht davon abhalten, dem Spiel zwischen dem Neuling SV Mehring und dem SV Untermosel beizuwohnen. Sie erlebten trotz schwieriger Bodenverhältnisse eine beiderseits ansprechende Partie.
Nach einem frühen Warnschuß von Jürgen Simonis zeigten sich die Platzherren in der ersten Halbzeit als die überlegene Mannschaft. Mit Zweikampfstärke, wei, träumigem Spiel über die Flügel und hohen Flanken in den Strafraum suchte der SV Mehring den Erfolg, doch Verhinderten die Gäste bis zur 31. Minute mit guter Abwehrarbeit den Rückstand. Mit einem "Sonntagsschuß" aus 20 Metern Entfernung in den Winkel ging der Gastgeber aber verdientermaßen in Führung.
Der SVU spielte zunächst zu engmaschig nach vorne. Dennoch bot sich vor dem Wechsel Norbert Simonis aus kurzer Distanz die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch sprang ihm der Ball vom Fuß. Gegen einen konditionell nachlassenden Gegner dominierte der SVU das Spiel eindeutig nach der Pause.
Doch wieder einmal haperte es nach erfolgversprechend vorgetragenen Steilangriffen über die Flügel im Abschluß. So verpaßte der SV Untermosel einen, selbst nach Ansicht einheimischer Zuschauer, verdienten Punktgewinn.
SV Untermosel: Gerd Haag, Heinrich Naunheim, Achim Matzelt (77. Michael Dötsch), Thomas Hilgert, Dieter Franke, Gerd Kalter, Jürgen Simonis, Hans Kröber, Peter Haag, Matthias Reif, Norbert Simonis.