Die sechste Heimschlappe

SV Untermosel - TuS Mayen II 1:3 (0:3)

Tor: Norbert Simonis

KOBERN-GONDORF. 200 Zuschauer verfolgten  die 1:3-Niederlage des SV Untermosel gegen den Meisterschaftsanwärter TuS Mayen II in der Fußball-Landesliga Süd. Ein Abspielfehler des SVU in der Mayener Hälfte wurde in der 19. Minute nach einem Konter über die linke Seite und anschließendem Kopfball mit der Gästeführung bestraft. Von diesem Rückschlag noch nicht ganz erholt, mußte der SVU nur vier Minuten später durch einen herrlichen Schuß aus der Drehung das 0:2 hinnehmen. Nach dem gleichen Strickmuster wie beim 0:1 nutzten die Gäste einen weiteren Konterangriff in der 34. Minute zum 0:3-Halbzeitständ.
Nach dem Anschlußtreffer von Norbert Simonis auf Vorlage von Andreas Wilkening keimte in der 58. Minute für kurze Zeit noch einmal Hoffnung auf. Nachdem zwei Chancen von Hansi Kröber wenig später auf der Linie und vom guten Mayener Torwart entschärft wurden schaukelten die cleveren Gäste den Sieg sicher nach Hause. Nach der nicht ganz unerwarteten sechsten Heimniederlage bleibt es für den SVU im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin eng.
SV Untermosel: Johannes Liesenfeld, Thomas Bleser, Karl-Heinz Löhr, Wolfgang Löhr, Jürgen Simonis, Mike Karsten, Andreas Wilkening (77. Ralf Simon), Hansi Kröber, Michael Dötsch, Matthias Reif, Norbert Simonis.