Er hielt den Erfolg fest

FSV Salmrohr II - SV Untermosel 1:2 (1:1)

Tore: Norbert Simonis, Michael Dötsch


SALMROHR. Auch in dieser Saison erwies sich Salmrohr als gutes Pflaster für den Landesligisten aus Untermosel. In den ersten Minuten hatten die Gäste drei heikle Situationen zu überstehen, fanden aber aus einer sicheren Abwehr immer besser zu ihrem Spiel. Norbert Simonis und Michael Dötsch verpaßten gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. Einen Fehler in der SVU-Abwehr nutzten die Platzherren in der 31. Minute mit einem unhaltbaren Flachschuß zum 1:0. Für den verdienten Ausgleich zum 1:1-Halbzeitstand sorgte Norbert Simonis nach einem präzisen Steilpaß von Thomas Bleser in der 42. Minute.
In der 51. Minute drang Norbert Simonis über rechts in den Salmrohrer Strafraum ein. Sein Schuß wurde zunächst abgeblockt, den Abpraller verwertete Michael Dötsch zum 1:2. Matchwinner wurde schließlich Ersatztorwart Friedhelm Winkler, der in der 81. Minute einen Handelfmeter sicher parierte und den verdienten dritten Auswärtssieg des SVU rettete. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Kalter-Elf ihre Bilanz auf fremden Plätzen mit 7:7 Punkten ausgleichen.
SV Untermosel: Friedhelm Winkler, Thomas Bleser, Rainer Kröber, Günter Simonis, Matthias Reif, Frank Barth, Michael Dötsch (82. Achim Matzelt), Wolfgang Löhr, Peter Haag, Hansi Kröber, Norbert Simonis