Zweimal Dötsch

SG Untermosel - SG Daun 1:1 (0:0)

Tor: Michael Dötsch

KOBERN. Nach dem Punktgewinn in Hermeskeil leistete das Landesliga-Schlußlicht SG Untermosel vor knapp 100 Zuschauern auch dem Spitzenteam SG Daun beim 1:1 (0:0) erheblichen Widerstand.
Den besseren Start erwischte der Tabellenvierte aus der Eifel, der 20 Minuten lang das Spiel diktierte und einige Schußgelegenheiten besaß. Danach fand die abwehrstarke SG Untermosel mehr zu ihrem Aufbauspiel und gestaltete die Partie ausgeglichen. Torchancen jedoch blieben beiderseits Mangelware.
Auch nach dem Wechsel konnte die SGU dem Favoriten Paroli bieten. Nach 75 Minuten verstärkte die SG Daun dann ihren Angriffsdruck, die Gastgeber konnten sich jetzt nur selten kontrolliert befreien. Ein Flachschuß in der 78. Minute, der diagonal durch den Strafraum zum 0:1 im langen Eck landete, schien die Hoffnungen der Platzherren auf einen Punktgewinn zu begraben. Die Eifelaner waren aber in der Folge zu sehr auf Sicherung des Vorsprungs bedacht.
Nach einer Kombination über Thomas Blaumeiser und Thomas Hilgert gelang schließlich Michael Dötsch in der 89. Minute per Kopf der umjubelte Ausgleich. Um ein Remis mußte die SGU in der 93. Minute noch einmal gewaltig zittern. Nach einem Schuß an die Unterkante der Torlatte rettete Holger Dötsch das insgesamt nicht unverdiente 1:1.
SG Untermosel: Johannes Liesenfeld, Axel Schäfer, Holger Dötsch, Thomas Schaefer, Matthias Reif, Frank Barth (82. Günter Simonis), Wolfgang Löhr, Thomas Iser (78. Thomas Blaumeiser), Thomas Hilgert, Peter Haag, Michael Dötsch.