Am Ende ohne Keeper

SV Mehring - SG Untermosel 5:1 (2:1)

Tor: Thomas Hilgert

MEHRING. In einer bedeutungslosen Landesliga-Begegnung konnte die SG Untermosel/Dieblich vor 50 Zuschauern beim 1:5 (1:2) gegen den SV Mehring nur 45 Minuten lang mithalten. Der Tabellenfünfte erwischte den besseren Start und erreichte durch einen Kopfballtreffer in der siebten Minute die frühe Führung. Die Gäste spielten in der Folge gut mit und besaßen durch Thomas Hilgert und Thomas Iser Möglichkeiten zum Ausgleich. Auf der Gegenseite nutzten die Gastgeber einen Abspielfehler der SGU im Mittelfeld aus und erhöhten in der 21. Minute im Nachschuß auf 2:0. Nur drei Minuten später verkürzte Thomas Hilgert auf Flanke von Thomas Blaumeiser per Kopf auf 2:1. Binnen 15 Minuten nach der Pause war die Partie schließlich deutlich zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Pech bei den Gegentoren und Unzufriedenheit mit Schieds- und Linienrichter warfen die SGU aus der Bahn. In der 50. Minute landete der Ball nach einer Faustabwehr von Johannes Liesenfeld gegen einen Mehringer Stürmer an der Strafraumgrenze zum 3:1 im SGU-Tor. Ein Foulelfmeter in der 56. Minute brachte neben dem 4:1 eine Zeitstrafe für Torwart Johannes Liesenfeld. Verteidiger Holger Dötsch ging für zehn Minuten ins Tor. In der 62. Minute war er bei einem abgefälschten Weitschuß zum 5:1-Endstand jedoch machtlos.
SG Untermosel: Johannes Liesenfeld, Axel Schäfer, Holger Dötsch, Thomas Schaefer, Matthias Reif, Frank Barth, Wolfgang Löhr, Thomas Hilgert, Peter Haag (60.), Krzysztof Mazur, Thomas Iser, Thomas Blaumeiser.