SG Untermosel - SG Wallenborn 0:4 (0:3)

100 Zuschauer erlebten in Kobern-Gondorf ein spielerisch auf schwachem Niveau stehendes Landesligaspiel, in dem sich die konsequenteren Gäste aus Wallenborn schließlich klar mit 4:0 durchsetzten. Nach einer zerfahrenen Eröffnungsphase besaß die SGU durch Thomas Iser und Mathias Reif nach zehn Minuten die ersten Gelegenheiten zur Führung. Die kampfstarken Gäste schlugen jedoch postwendend zurück. Einen der weiten Befreiungsschläge, die in der SGU-Abwehr immer wieder für Verwirrung sorgten, nutzte die SG Wallenborn in der 13. Minute mit einem Heber zum 0:1. Fünf Minuten später versetzte der beste Gästespieler Stefan Zimmer zwei Abwehrspieler an der Außenlinie, drang in den Strafraum ein und ließ SGU-Torwart Johannes Liesenfeld keine Abwehrmöglichkeit. Bis zur 42. Minute wirkten die Platzherren wie gelähmt, doch plötzlich ergaben sich durch Michael Dötsch, Thomas Hilgert und Thomas Blaumeiser binnen vier Minuten vier Möglichkeiten zum Anschlußtreffer. In der Nachspielzeit warf ein weiterer Konter der Eifelaner zum 0:3 Halbzeitstand die Einheimischen aussichtslos zurück.
Nach der Pause verflachte die Partie zusehends. Die SGU war nicht mehr in der Lage, sich gegen die Niederlage entscheidend aufzubäumen. Nach einem Freistoß in der 56. Minute stellten die Gäste im Nachsetzen bereits den 0:4-Endstand her. Mit dieser Heimniederlage dürften die Hoffnungen der SGU auf den Klassenerhalt endgültig begraben sein.
SG Untermosel:
Johannes Liesenfeld, Rainer Schwab, Holger Dötsch (34. Thomas Blaumeiser), Günter Simonis, Jürgen Simonis, Thomas Schaefer, Thomas Iser (65. Krzysztof Mazur), Thomas Hilgert, Peter Haag, Matthias Reif, Michael Dötsch.