Kalt erwischt

SG Weinsheim/Schwirzheim - SG Untermosel 3:1 (3:1)

Tor: Wolfgang Löhr

WEINSHEIM. In der elften Minute bereits gingen die Gastgeber in Führung. Nachdem die SGU-Abwehr den Ball nicht konsequent genug aus der Gefahrenzone schlagen konnte, war es der Gästestürmer Stefan Eichstädt, der mit einem strammen 18-Meter-Schuß ins lange Eck Torhüter Zerfas keine Chance ließ. In der 14. Minute fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß das 2:0 für die SG Weinsheim.
SGU-Trainer Kalter reagierte und brachte in der 25. Minute für Lohn mit Norbert Simonis eine weitere Offensivkraft. Dennoch mußte die SG Untermosel in der 31. Spielminute ein weiteres Gegentor hinnehmen. Die SG Weinsheim erhöhte durch einen Freistoßtreffer auf 3:0. Es spricht für die Moral der SGU, daß man trotz dieses Rückstandes nie aufgab und sich seinerseits Chancen erspielte. In der 42. Minute fiel der Anschlußtreffer für die SGU. Einen Foulelfmeter, verschuldet an Michael Dötsch, verwandelte Wolfgang Löhr zum 1:3.
Im zweiten Spielabschnitt konnte die SGU das Spiel offen gestalten. Mit Kampf, Einsatz und schnellem Spiel versuchte man, den Anschlußtreffer zu erzielen. Doch durch zwei Zeitstrafen dezimiert konnte die SGU keine Resultatsverbesserung erreichen und mußte sich schließlich mit 1:3 geschlagen geben.
SG Untermosel: Alexander Zerfas, Rainer Schwab, Holger Dötsch, Günter Simonis, Michael Dötsch, Thomas Schaefer, Rainer Lohn (25. Norbert Simonis), Wolfgang Löhr, Jürgen Simonis, Matthias Reif, Peter Haag.