SG gut erholt

SG Untermosel - SV Wittlich II 0:1 (0:0)

DIEBLICH. Gut erholt von der Abfuhr in Lahnstein zeigte sich die SG Untermosel vor 150 Zuschauern gegen die Reserve des SV Wittlich. Am Ende gab es doch eine 0:1-Niederlage. Der spieltechnischen Überlegenheit der Gäste hielt die Mannschaft von Trainer Gerd Kalter eine vorbildliche kämpferische Einstellung entgegen. Trotz Wittlicher Feldüberlegenheit lagen die klareren Tormöglichkeiten auf Seite der Gastgeber. In der 17. Minute scheiterte Michael Dötsch bei einem Alleingang am Gästetorhüter, nur zwei Minuten später wurde ein Schuß von Peter Haag kurz vor dem Tor abgewehrt. In der 36. Minute verpaßte erneut Michael Dötsch nach guter Vorarbeit von Peter Haag die Führung zugunsten der SGU.
Nach der Pause eröffnete zunächst den Gästen ihre bis dahin beste Gelegenheit, der Schuß aus kurzer Entfernung verfehlte knapp das Tor von Johannes Liesenfeld. Die Überlegenheit des SV Wittlich wurde in der Folge stärker, die Entlastungsangriffe der SGU spärlicher. Dennoch bot sich in der 61. Minute erneut Michael Dötsch bei einem Alleingang die Führung für die SGU, doch scheiterte er wiederum am Wittlicher Torhüter. Nach einer weiten Flanke in den SGU-Strafraum gelang den Gästen per Direktabnahme in der 82. Minute doch noch das Tor des Tages. Der große Widerstand des Tabellenletzten blieb unbelohnt.
SG Untermosel: Johannes Liesenfeld, Axel Schäfer, Rainer Schwab, Thomas Schaefer, Matthias Reif (75. Thomas Iser), Frank Barth, Wolfgang Löhr, Thomas Hilgert, Peter Haag, Thomas Blaumeiser, Michael Dötsch.