SG Düngenheim – SG Untermosel 2:2 (1:0)

Tore: Matthias Reif, Thomas Schambach

Auf dem regennassen Rasenplatz tat sich die SGU beim sieglosen Vorletzten SG Düngenheim vor allem vor der Pause sehr schwer. Während es bei den Gästen an der Zweikampfstärke fehlte und zu viel Klein-Klein gespielt wurde, entwickelten die Gastgeber aus einer sicheren Deckung mit schnörkellosem Direktspiel wenige, aber dafür sehr gefährliche Konterangriffe. Bereits in der 9. Minute führte ein Angriff nach diesem Strickmuster zum 1:0. Die wenigen Chancen, die sich aus dem nicht überzeugenden Spiel für die SGU ergaben, wurden zumeist vom Düngenheimer Torwart entschärft oder knapp vergeben. Nach der Pause wurde die Spielgestaltung der SGU zwingender und bereits in der 50. Minute vollendete Matthias Reif nach Vorlage von Michael Dötsch zum 1:1. Das Angriffsspiel der SGU lief in der Folge so gut, daß man das Defensivverhalten offensichtlich vernachlässigen konnte. Ein Konter der Platzherren hatte in der 63. Minute das 2:1 zur Folge, nur wenig später verhinderte Uwe Knodt bei einem Alleingang das vielleicht vorentscheidende 3:1. So durfte die Mannschaft von Rainer Maur nach dem Spielverlauf letzten Endes froh sein, daß Thomas Schambach in der 84. Minute nach Flanke von Stefan Böcker zum gerechten 2:2-Endstand einköpfte.

SG Untermosel: Uwe Knodt, Frank Barth, Torsten Scherr, Günter Simonis, Matthias Reif, Stefan Böcker, Thomas Blaumeiser, Thomas Hilgert, Alberto Daraio (71. Mike Arenz), Michael Dötsch.