SG Untermosel - SV Remagen 0:1 (0:1)

Titelanwärter Remagen wahrte seine Chancen auf die Meisterschaft durch den 1:0-Erfolg in Kobern. Eine von beiden Seiten dürftige Leistung im spielerischen Bereich sahen die etwa 100 Zuschauer, wobei die Gäste die spielerischen Defizite durch Kampfgeist ausglichen. Die Entscheidung in der Partie fiel drei Minuten vor der Pause durch Florian Gotschalk. Im zweiten Durchgang agierten die Gäste aus verstärkter Abwehr und kamen nur noch zu gelegentlichen Kontern. Die Gastgeber waren an diesem Tag im Angriff ohne Durchschlagskraft und konnten das Tor von Remagen nicht ernsthaft gefährden, so daß es am Ende beim nicht unverdienten Erfolg für die Gäste blieb.

SG Untermosel: Uwe Knodt, Rolf Dittert (46. Florian Elsner), Torsten Scherr, Günter Simonis, Matthias Reif, Stefan Böcker (65. Andre Lellmann), Mike Arenz, Frank Barth (72. Daniel Mans), Alberto Daraio, Thomas Schambach, Krzysztof Mazur.