Alternativbild
Banner
Start Handball Handball-News Handball Aktuell 26. Oktober 2017

Großes Spiel für die Handball-Herrenmannschaft

Es ist mal gerade ein halbes Jahr her, dass die Handball-Herrenmannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern und den Aufstieg in die Landesliga feiern konnte.

Der Start in die Meisterschaftsrunde 2017/18 hätte besser nicht sein können. Die bisherigen vier Begegnungen konnte man mit spielerischer Qualität, wenn es sein musste auch über den Kampf und kürzlich auch mit einer Portion Glück alle gewinnen.

Zusätzlich hatte der SVU auch für den Pokalwettbewerb des Handballverbandes Rheinland gemeldet. Bereits im August wurde die Erstrundenbegegnung gegen die HSG Westerwald, eine über lange Jahre erfahrene Landesligamannschaft, mit 36:29 gewonnen. In der zweiten Runde des HVR-Pokals war dann Anfang Oktober die Verbandsligamannschaft der HSG Saarburg/Konz zu Gast in Kobern. In einer mit viel Engagement und Spielwitz geführten Partie konnten sich der SVU durchsetzen und einen hoch verdienten 30:24 Erfolg verbuchen.

Dann wurde mit Spannung die Auslosung des Achtelfinales erwartet und das Los bescherte unseren Jungs einen echten Kracher: mit dem SV Urmitz kommt der derzeitige Tabellenführer der Rheinlandliga nach Kobern. Für die große Mehrheit unserer jungen Spieler wird dieses Spiel das absolute Highlight ihrer bisherigen "Karriere“ sein.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch zu diesem Spiel wieder zahlreiche Zuschauer den Weg in die Koberner Sporthalle finden und die beiden Teams lautstark von der Tribüne unterstützen. Unsere Jungs werden sicherlich ihr Bestes geben und im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles daran setzen, den Zuschauern ein gutes Spiel zu bieten.

Hier ein paar interessante Infos zum aktuellen Team des SV Urmitz:

 

Trainer der Mannschaft ist Zdravko „Gudda“ Guduras, der während seiner aktiven Zeit bei der HSG Mülheim-Kärlich-Bassenheim in der 2. Bundesliga und Regionalliga sowie später auch für die UVS Rheintal (Spielgemeinschaft Urmitz-Vallendar) in der Oberliga RPS (Rheinland- Pfalz/Saar) spielte. Das Team, das von vielen Spielern geprägt wird, die schon etliche Jahre Rheinlandligaerfahrung haben, steht nach dem fünften Spieltag an der Tabellenspitze der Rheinlandliga und hat in seinen fünf Partien 157 Tore geworfen!! Torgaranten sind vor allem Lars Pitzen, der etliche Jahre für den TV Moselweiss und den HV Vallendar in der Oberliga spielte, sowie Andreas Reick, der noch vor zwei Jahren 124 Saisontreffer für den TV Mülheim in der Oberliga erzielte. Die beiden haben nach fünf Spieltagen in der Rheinlandliga bereits 99 Tore erzielt!

 

HA